Umgebung


Das Montefeltro, Land der Begeisterung

Eine unsichtbare Linie zwischen Toskana, Marken, Umbrien und der Romagna bildet die Grenze des Montefeltro, eine imaginäre Linie, die eine außergewöhnliche Landschaft mit einer gemeinsamen Geschichte einschließt, wo der Mensch im Zentrum der Welt stand und deren Schönheit wie einen Schatz bewachte.

Diese Linie verläuft sich in tausend Richtungen, zwischen Natur, Zeugnissen und Legenden des goldenen Zeitalters der italienischen Kultur. Sie schlängelt sich zwischen sanften Hügeln hindurch, an antiken römischen Straßen und steinigen Pässen mit schroffen Felsen entlang, auf denen sich Burgen, Kastelle und Herzogspaläste befinden, verliert sich dann in den parallel verlaufenden Tälern der kurzen Flüsse, die weite Waldflächen bewässern, inmitten derer Klöster und Abteien friedlich ruhen.

Das Montefeltro ist ein Ort der begeistert......